Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Bayerische Meisterschaften – Zeitfahren

Die Bayerischen Meisterschaften in Herrieden sollten für mich zum ersten Härtetest in diesem Jahr werden. Vor allem im Zeitfahren wollte ich einmal antesten, was ich schon drauf habe. Anfangs lief es sehr gut, bis mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte:  Zusätzlich zum Regen begann es nach sechs Kilometern so stark zu stürmen, dass ich mich kaum mehr auf meinem Rad halten konnte. In Schräglage – immer gegen den Wind angelehnt – fuhr ich weiter. Allerdings habe ich wohl viel Zeit verloren.

Im Ziel war ich dennoch zwischenzeitlich Zweiter hinter Wolfgang Schober, einem alten Bekannten von den Münchner Zeitfahren. Natürlich besserte sich das Wetter nach meinem Run,  so dass es viele neue Bestzeiten hagelte. Am Ende reichte es für mich noch zu Rang 19. Mit meiner Leistung war ich dennoch sehr zufrieden. Meinen Freund und Konkurrenten in der LC1, Chris Leiter, konnte ich um über zweieinhalb Minuten distanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.