Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Paralympic World Cup Manchester – Tag 1

Bereits Dienstag Mittag sind Werner und ich zu unserem Hotel nach Frankfurt aufgebrochen, um dort am nächsten Tag das Flugzeug nach Manchester zu besteigen.

Nach vier Stunden Fahrt kamen wir in Frankfurt, genauer gesagt Keltersbach, an. Der Ort liegt nur zehn Autominuten vom Flughafen entfernt, so dass wir noch am Abend meine Räder und das Gepäck eincheckten.

Um meine Beine von der Autofahrt locker zu fahren, radelte ich noch eine Stunde. Anschließend ging es zum Abendessen: Auf meinen Fisch wartete ich fast zwei Stunden … keine optimale Vorbereitung. Am nächsten Tag sollte ich ja schon die Qualifikation für die 4.000 Meter fahren.

Wir kamen erst gegen Mitternacht zum Schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.