Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Dritter Sieg in der Europacup-Serie

Nach einer Anreise von zwölf Stunden am Freitag ging es um 13 Uhr beim Einzelzeitfahren über 11 Kilometer um die Wurst. Zum ersten Mal waren auch die Italiener hier in der Slowakei. Der ‚Italienische Meister Maffezoni und der in der Weltrangliste Führende Allessio Borgato.


Die Strecke war zwar kurz, hatte es aber in sich. Es gab kein Flachstück. Vom Start weg ging es bergab und dann wieder berghoch. Man musste sich seine Kraft also gut einteilen.  Im Gegensatz zu den letzten  drei Regenjahren,  schien heute die Sonne bei 30 Grad!

In  16:18 Minuten überquerte ich schließlich die Ziellinie.  Maffezioni belegte Rang 2 mit 17:29 Minuten, Platz 3 ging an einen Tschechen mit 17:33 Minuten. Chris Leiter belegte leider den 4. Platz (17:40 Min.).  Schade, dass Chris so knapp am Stockerl vorbei geschrammt ist.

Morgen  um 10:47 Uhr starte ich beim Straßenrennen. Das wird spannend.

Grüße aus der Slowakei!

P.S.: Abends hat es bei uns auch geregnet

Bildergalerie Europacup Slowakei (Fotos von Bernd Lang):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.