Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Profitipps von Baffi und Villa

Heute um 7.30 Uhr fuhr Chris Leiter und ich nach Montichiari zum ersten Bahntraining für die Weltmeisterschaft vom 11.-13.03.2011. Die 410 Kilometer nach Montichiari hatten wir nach gut 4 Stunden hinter uns gelasen. Kein Stau, keine Probleme! Nach dem Einchecken ins Hotel ging es dann auch gleich zum Velodrom.

Erst auspacken und einiges umbauen. Dann ging es locker los. Pierangelo Vignati, ein ehemaliger C5-Fahrer, begrüßte uns. Anfangs drehten wir (Chris, Michael, Yvonne und ich) unsere Runden. Etwas später (ab 16.45 Uhr) füllte sich das Velodrom. Gut 30-40 Elitefahrer trainierten dann mit.

In der Pause stellte Pierangelo uns zwei ehemalige Profis vor. Es waren keine geringeren als Adriano Baffi und Marco Villa.

(v.l.: Chris, Adriano Baffi und Wolfgang)

Zwei ehemalige und sehr erfolgreiche Radprofis. Sie gaben uns einige Tips, die noch Luft noch oben zulassen. Das motivierte uns natürlich für das bevorstehende Training der nächsten Tag.

Unser erster Tag auf der Radrennbahn von Montichiari war so gesehen sehr erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.