Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

6. Platz im Strassenennen in Gippingen/CH

Jeder konnte sich an das Ausscheidungsrennen im letzten Jahr erinnern und hatte dadurch schon ein ungutes Gefühl vor dem Start. Es war auf dem 10 Kilometer langen Rundkurs ein schwerer Anstieg von 2,5 Kilometer zu überwinden. Ein Anstieg der bis zum Schluss immer steiler wurde. Sechs Mal mussten wir diesen Anstieg überwinden. Eigentlich war das Rennen mit 60 km nicht lang, aber dafür sehr hart.

Die Befürchtungen von manchem Fahrer trafen bereits in der ersten Runde beim Anstieg ein. Jiri Jezek und Andrea Tarlao machten richtig Druck und zerlegten nach gut 5 Minuten Fahrtzeit das ganze Feld. Lediglich Adesi und Gallagher konnten folgen. Ich war zwar nur gut 50 Meter dahinter, aber das nutzte nichts.

Die Verfolgergruppe, in der ich dan war, machte auch keine Anstalten mehr, das Spitzenfeld einzuholen. So fuhren die Vier vor uns ihr Rennen und wir hinterher.

Ab der vierten Runde wurde es unruhiger in der Gruppe. Da ich mich gut fühlte versuchte ich am Berg zu attackieren. Es gelang mir zwar weg zu kommen, aber Bergab wurde ich wieder eingeholt. In der fünften Runde wurde in der Ebene mehrfach attackiert. Mit Erfolg: eine Fünfergruppe mit Maffezoni, Eibeck, Triboli, Schäfer und mir, konnte sich vom Hauptfeld lösen. Bei letzten Anstieg lösten Eibeck und Maffezoni von uns und schafften es einen Vorsprung von 28 Sekunden heraus zufahren.

Letztendlich belegte ich den 6. Platz und lag damit in der Gesamtwertung auf Platz 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.