Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Pressemitteilung: Wolfgang Sacher trotz Sturz Zweiter bei Zollernalb-Tour

header

In seinem letzten Vorbereitungsrennen für die Straßen-Weltmeisterschaften präsentierte sich Paralympics-Sieger Wolfgang Sacher in Top-Form. Bei der Zollernalb-Rundfahrt, einem dreitägigen Etappenrennen in Baden-Württemberg, erreichte der 42-Jährige den zweiten Gesamtplatz mit nur 13 Sekunden Rückstand auf den Gewinner Zdenek Peceny. In seiner Altersklasse Senioren gewann Sacher sogar das weiße Leader-Trikot.

Den Grundstein für seinen Erfolg legte der Penzberg bereits beim Auftaktzeitfahren: Für die vier Kilometer lange Strecke benötigte er gerade einmal 4:51 Minuten. Lange Zeit sah Sacher wie der sichere Sieger aus, bis Peceny seine Bestmarke unterbot. Auf dem zweiten Tagesabschnitt, einem bergigen Rundstreckenrennen, bestätigte Sacher wiederum seine gute Verfassung. Obwohl er mit einem Arm nicht im Sattel aufstehen kann, gewann er den Sprint des 30-köpfigen Hauptfeldes um Platz drei.

Im abschließenden flachen Kriterium wollte der Penzberger dann nichts mehr riskieren. Bis zur letzten Runde ging dieser Plan auf, eineinhalb Kilometer vor dem Ziel kam Sacher allerdings unverschuldet zu Fall. Ein anderer Fahrer verlor die Kontrolle über sein Rad und löste einen Massensturz aus, dem Sacher nicht mehr ausweichen konnte. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er sich nach eingehender Untersuchung im Krankenhaus einer Operation am Schleimbeutel des rechten Ellbogens unterziehen musste. Ein Start bei den Weltmeisterschaften Mitte September in Italien gilt deshalb als unsicher. Die Entscheidung darüber fällt Anfang nächster Woche.

Wolfgang Sacher:

„Die Zollernalb-Tour lief wirklich gut für mich – bis zu dem Sturz. Ich konnte zeigen, dass ich auf dem Weg zur Bestform bin und bei der Weltmeisterschaft sicherlich zu den Favoriten gehöre. Ob ich bei den Titelkämpfen starten kann, hängt nun vom Heilungsprozess meines Arms ab. Die Entscheidung dazu fällt Anfang nächster Woche. Da ich meine gesamte Saison auf die WM ausgerichtet habe, wäre ich sehr enttäuscht darüber, nicht fahren zu können.“

Mehr Informationen zu Wolfgang Sacher sowie der Zollernalb-Tour erhalten Sie unter www.wolfgangsacher.de und www.vr-zollernalbtour.de

Partner:

Nutridual wurde entwickelt, um eventuelle Vitaminmängel oder Lücken im Immunsystem auszugleichen, bzw. um eine ausreichende Aufnahme von Mikronährstoffen ergänzend zu einer gesunden Ernährung zu gewährleisten. Dabei liefert Nutridual als sinnvoller Zusatz zur täglichen Nahrung Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Pflanzenextrakte in einer einzigartigen Wirkstoffkombination.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.