Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Zum ersten Mal Vizeweltmeister auf der Bahn

Gestern Abend war es so weit: Um 22:30 Uhr Ortszeit wurde mir die Silbermedaille um den Hals gehängt. Im Finale gegen Michael Gallagher (Australien) belegte ich wie schon vergangenes Jahr in Peking Rang zwei.

091106_08

Gemeinsam mit meinem Trainer Robert Lechner (Foto: Müller-Schell)

In Absprache mit meinem Trainer Robert Lechner von Europeansports gab ich in der ersten Hälfte alles und war sogar mit 1:13 Minuten auf dem ersten Kilometer zwei Sekunden schneller als in der Qualifikation. Michael musste anfangs ganz schön kämnpfen.

Nach dem zweiten Kilometer hatte er aber einen leichten Vorsprung. Robert signalisierte mir dann, dass ich mein Tempo drosseln sollte, um Kräfte für das heutige 1.000-Meter-Zeitfahren zu sparen.

Ich erhoffe mir heute eine neue persönliche Bestzeit, da ich zusammen mit Robert etwas neues probieren werde. Wir werden deshalb noch ein bisserl an meinem Rad herumschrauben … aus taktischen Gründen kann ich näheres nicht preisgeben. Ich bin selbst gespannt! Es kann auch gut in die Hose gehen …

Wie es mir ergangen ist, lest ihr direkt nach dem Rennen (16:00 Uhr deutscher Zeit) hier auf meiner Homepage. Wünscht mir Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.