Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Abendessen im Kaisersaal – „Bayerischer Löwe“ für Medaillengewinner

Gestern Abend lud Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Frau Karin Seehofer die bayerischen Olympioniken und Paralympioniken sowie die Botschafter für die Olympiabewerbung München 2018, zu denen ich gehöre,  zum Abendessen in den Kaisersaal der Residenz in München ein.

Es war ein schöner und feierlicher Abend, bei dem ich wieder sehr viele Bekannte traf. Natürlich nutzte ich die Gelegenheit allen Olympioniken und Paralympioniken noch einmal persönlich zu gratulieren.

Natalie, Wolfgang und Anja

Natalie Geisenberger, Wolfgang Sacher und Anja Huber

Der Ministerpräsident hat die Teilnehmer des Freistaates an den Olympischen Winterspielen und den Paralympics in Vancouver in der Residenz in München mit dem „bayerischen Löwen“ ausgezeichnet. IOC-Vizepräsident und DOSB-Präsident Thomas Bach überreichte den Medaillengewinnern wie Maria Riesch oder Felix Loch nachträglich den zur Medaille gehörenden Anstecker des IOC.

Die Athleten seien die wichtigsten Botschafter für ein Wintermärchen 2018, sagte Seehofer. Der Empfang solle die Bewerbung Münchens, Garmisch-Partenkirchens und Berchtesgadens für Olympia 2018, hinter der die Bevölkerung begeistert stehe, feierlich untermauern.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgten „Die Cuba Boarischen“. Einfach genial die Band. Morderiert wurde der Abend von Markus Othmer vom bayerischen Rundfunk. Den Gaumenschmaus bereitete kein anderer als Alfons Schuhbeck zu.

Mein Ernährungsplan stimmte mit dem Essen zwar nicht überein, aber ich konnte nicht anders. Es gab folgendes Menue:

Kartoffelsuppe mit Bärlauch und gefüllten Kalbsfleischpflanzerl

Überraschung an haugemachten Nudeln

Kalbfilet mit Frühlingsgemüse, Morchelsaucem, Serviettenknödel

Schuhbecks Dessertvariation:
Geister Kaiserschmarrm,
Beeren mit Mango-Chilli Eis,
Apfelstrudel mit Vanillesauce

Es stimmte alles: die Leute, das Ambiente und das Essen. Ein genialer Abend.

Ein paar Bilder vom Abend gibt es in der Galerie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.