Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

17. Platz im Strassenrennen

Bei gut 30 Grad ging es um 16 Uhr an den Start. Die Gruppen C4 und C5 starteten gemeinsam.

Beim Warmfahren fuhr ich die Rennstrecke (Rundkurs 18,5 km) einmal ab. Die Strecke war nicht besonders schwer, aber der starke Wind hatte es in sich.

Zu Beginn wurde langsam begonnen. Erst in der zweiten Hälfte der ersten Runde wurde attackiert. Ein Angriff folgte dem Anderen. Als einige nicht mehr mitgehen wollten, löste sich eine Gruppe vo 6 Fahrern. Diese wurde aber wieder gestellt.

Als weiter attackiert wurde und viele Fahrer nicht mehr mithalten konnten, attakierte Chaman (BRA) und Tarlao (ITA) noch einmal. Beide fuhren ab der zweiten Runde ein einsames Rennen und fuhren auch so in das Ziel.

Zum Schluß wurde es dann noch einmal richtig hart. Die letzten 4 Kilometer waren bei dem Gegenwind die Hölle. Aus dem Sprint hielt ich mich heraus und fuhr als Siebzehnter über die Ziellinie. Da merkt man natürlich, wer schon die nötige Wettkampfhärte besitzt und wer nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.