Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Bayerische Meisterschaften – Straßenrennen

Nach dem gestrigen Zeitfahren stand heute das Straßenrennen auf dem Programm: 113 Kilometer und reichlich Höhenmeter. Die Strecke hätte man fast auch als Bergmeisterschaft verkaufen können. Hinzu kam noch die starke Besetzung: Die Top-Amateure von ganz Bayern – Tobias Erler, Christian Grasmann & Co. – standen am Start.

090503_01

Die erste Runde war dementsprechend schnell. Ich hatte Mühe, mich überhaupt erst im Feld zu halten. Bereits am zweiten Berg verlor ich den Anschluss zum Hauptfeld. Meinem LC1-Konkurrenten Chris Leiter erging es noch schlechter: Er musste bereits am ersten Hügel das Feld ziehen lassen.

In der Folge fuhr ich mein eigenes Rennen. „Durchkommen“ lautete die Devise. Und dieses Ziel war hart genug: Die Beine waren vom Vortag schwer und die Sonne brannte. In der vorletzten Runde fiel ich fast vom Rad, solche Krämpfe hatte ich. Besonders halfen mir dabei die Zuschauer am Straßenrand, die mich super anfeuerten. Mit Kreide wurde sogar mein Name auf die Straße geschrieben.

090503_02

Über eine viertel Stunde nach dem Sieger erreichte ich schließlich das Ziel – fix und fertig. Von 130 Startern schafften gerade einmal 40 die volle Distanz. Ein hartes Rennen.

090503_03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.