Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Geburtstagsrunde mit Hajo

Nach einer Woche Pause machte ich Heute mit Hajo eine Geburtstagstour. Am 06. Juni hatte Hajo seinen 50. Geburtstag und seine Frau Antje kam auf die Idee, dass er mit mir eine Runde fahren könnte. Wir starteten gegen 10 Uhr.

Start mit Hajo Dieckmann

Start mit Hajo Dieckmann

Unsere „große Runde“ führte uns von Penzberg (Maxkron) über Beuerberg, Gelting und Wolfratshausen. In der Puplinger Au trafen wir dann Markus und seine Frau. Sie kamn uns mit dem Moutainbike entgegen. Nach einem kurzen Gespräch mit ihnen fuhr ich mit Hajo weiter den Schäftlarner Berg hinauf.  ÜberWangen ging es nach Leutstetten weiter durch das Mühlthal. Dann über Hadorf nach Perchting, Traubing, Obertraubing und Tutzing. Damit war aber unsere Tour noch lange nicht zu Ende.

Weiter ging es von Tutzing nach Monatshausen, Oberhirschberg, Unterhirschberg, Pähl und Raisting. In Raisting entstand dieses Foto:

Hajo vor der Erdfunkstelle in Raisting

Hajo vor der Erdfunkstelle in Raisting

Über diese Erdfunkstelle wird eine weltweite Kommunikation mit Hilfe von Satelliten betrieben wird. Die großen Antennen stellen den Kontakt zu den Satelliten her.

Gegründet wurde die Gesamtanlage, als eine der ersten Erdfunkstellen auf der Welt, bereits im Jahre1963 durch die Deutsche Bundespost. Mit der Aufteilung der Behörde „Deutsche Bundespost“ in den selbstständigen Bereich „Telekom“, führte die Deutsche Telekom diese Kommunikationsdienste zum Zweck von weltweiten Telefonverbindungen, Daten- und Fernsehaustausch bis Ende 2005 durch. Die Erdfunkstelle wurde an die internationale Privatgesellschaft „Emerging Markets Communications, Inc. (EMC)“ verkauft. Auch deren Tätigkeiten sind internationale Satellitenverbindungen und weitere Satellitendienstleistungen – im Prinzip wie sie von der Deutschen Telekom hier betrieben wurden. Derzeit sind sieben Großantennen im aktiven Einsatz. Die sich am Gelände befindlichen Antennen haben Spiegeldurchmesser von sieben bis zu riesigen 32 Metern.

Nach so rund 4,5 Stunden hatten wir dann auch Weilheim hinter uns gelassen, um in Polling im Biergarten – einen der schönsten – PAUSE zu machen. Nach 3 Apfelschorle und einem Stück Kuchen machten wir uns dann wieder auf den Weg (Stationen: Etting, Eberfing, Hohenberg, Seeshaupt, Schechen, Iffeldorf, Eitzenbeger Weiher, Nantesbuch, Maxkron). Nach rd. 150 Kilometer waren wir dann wieder vor Hajos Haustür angekommen.

Während unser gut 6-stündigen Tour erzählte ich Hajo einiges über die Nationalmannschaft, das große Erlebnis „Peking“ und gab ihm natürlich ein paar wichtige Trainingstips.

Auch nach 150 Kilometer noch gut drauf!

Auch nach 150 Kilometer noch gut drauf!

Eine geniale Tour bei perfektem Wetter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.