Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Dopingkontrolle Nr. 03/2009

Gestern sind wir nach Büttgen/Kaarst zu unserem Bahnlehrgang gefahren. Zehn Stunden waren wir unterwegs. Nach dem Abendessen gingen wir auch bald schlafen.

Um sieben Uhr klopfte es ziemlich stark an unserer Zimmertür. Ich stand auf,  öffnete die Tür und wollte schon auf bayerisch dem unangemeldeten „Wecker“ den Marsch blasen. Das hat sich dann aber auch gleich erledigt, als der Herr von der NADA sich vorstellte.  „Dopingkontrolle, kommen Sie bitte mit Herr Sacher“, sagte er.

Na, dann war ich wieder etas ruhiger. Drei Radsportler von uns wurden kontrolliert. Das war auch gleich erledigt. So dass wir unser geplantes Training um zehn Uhr beginnen konnten. Einige andere Sportler von unserer Nationalmannschaft wurden ja schon im Rahmen der Straßen-Weltmeisterschaft in Bogogno kontrolliert. Ich konnte ja daran leider nicht teilnehmen.

Aber: Weiter so mit den Kontrollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.