Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Dopingkontrolle Nr. 1/2010

Heute gegen 07:35 Uhr lag ich gerade in der Fachklinik Bad Heilbrunn auf der Massagebank, als das Telefon klingelte. Über die Rezeption wurde ich verlangt; meine Frau war am Telefon.  Sie teilte mir mit, dass ein Herr von der NADA da ist und eine Dopingkontrolle mit mir machen möchte.

Schnurstracks machte ich mich auf dem Weg nach Hause. Nach kurzem Vorstellen und ausweisen, ging es dann auch gleich zur Sache. Erst die Formalitäten erledigen und dann durtfte ich das Päckchen und den Beutel mit dem Becher für die Urinprobe aussuchen.

Nach einem Kaffee ging es dann zum Vollzug. Die A- und B-Probe wurden korrekt gefüllt und die Dicke des Urins, die mit einem  Teststreifen, war auch in Ordnung.

Die A- und B-Probe meiner ersten Dopingkontrolle im Jahr 2010

Die A- und B-Probe meiner ersten Dopingkontrolle im Jahr 2010

Der Herr von der NADA – der Name darf nicht genannt werden – war sehr nett. Der Ablauf verlief  reibungslos. Weiter so!

Informationen zur NADA – Nationalen Antidoping Agentur- gibt es hier www.nada-bonn.de

Für einen fairen und sauberen Sport!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.