Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Dopingkontrolle Nr. 2/2010

Nach einer kurzen Faschingsnacht wurde ich um 6 Uhr früh von einem Doping-Kontrolleur geweckt. Dieses Mal kam der Kontrolleur im Auftrag des Weltverbandes UCI.

Jetzt ging alles ziemlich flott. Erst letzten Freitag musste ich mich einer Dopingkontrolle unterziehen. Ich berichtete darüber. Der kontrolleur und ich sind fast schon ein eingespieltes Team. Urin abgeben, Protokoll ausfüllen und unterschreiben. Um 6.30 Uhr war alles erledigt und ich fuhr dann auch gleich in die Arbeit.

Ungewöhlich ist das natürlich schon, dass man gleich zwei Mal in so kurzer Zeit kontrolliert wird. Auftraggeber war erst die NADA und jetzt die UCI. Na ja, machen kann man dagegen nicht. Nur seine An- und Abwesenheitszeiten im ADAMS-System gut und genau pflegen. Dann kann auch nicht schief gehen. Also bis zur nächsten Kontrolle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.