Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

1. Platz bei der Bayern-Rundfahrt

Die 4. Etappe der Bayern-Rundfahrt, das Einzelzeitfahren in Berching, war für uns wieder ein besonderes Highlight, das in Deutschland nur in Verbindung mit der Bayern Rundfahrt zu sehen ist: 10 Mitglieder des Deutschen Paralympics-Teams  sind im Abstand von einer Minute auf die Strecke gegangen. Die Teilnehmer, darunter Weltmeister und Paralympics-Sieger, haben unter Beweis gestellt, dass auch Rennfahrer mit einem körperlichen Handicap herausragende Leistungen bringen können.

Es starteten zunächst ab 11:45 rund 200 regionale Sportler aus Berching. Um 12:41 Uhr starteten wir. Ab 13:00 Uhr starten 126 Profis.

Die Rennstrecke  erforderte mehr als den reinen Roller, man musste schon ein kompletter Rennfahrer sein, wollte man nach diesen 27,8 km ganz oben auf dem Podest stehen. Galt es doch den westlich von Berching gelegenen Höhenzug der Fränkischen Alb mit dem Pfaffenberg gleich von Osten und Westen her zu bezwingen. Jeweils 170 Meter Höhenunterschied auf 4,5 km bauten sich da vor den Rennfahrern auf, da musste man sich die Kraft klug einteilen um nicht am 2. Anstieg keine Reserven mehr zu haben. Der Start befand sich innerhalb der 300 Jahre alten Stadtmauer der Stadt Berching, der Main-Donau Kanal  wurde kurz nach dem Start und vor dem Ziel überquert. Die Anstiege waren breit ausgebaut und gut zu fahren, die maximale Steigung betrug 9%.  Lediglich zwischen km 20 und km 22,5 sind die Straßen etwas schmaler. Die letzten 7 km fallen kontinuierlich ins Ziel.

So richtig einteilen konnte ich mir meine Kräfte nicht. An den Anstiegen konnte ich nur mit dem großen Blatt hoch fahren. Das war zu schwer! Aber zum Schluss hat es doch gereicht. Mit einer Zeit von 41:44 Min. belegte ich den 1. Platz und konnte damit meinen Sieg vom letzten Jahr wiederholen. Ergebnisliste

Sieger wurde bei den Profis Maxime MONFORT vom TEAM HTC-Columbia (Zeit 36:04 Min.).

Im Anschluss an die Siegerehrung dürften wir uns in das Goldene Buch der Stadt Berching eintragen.

Foto: 1. Bürgermeister Ludwig Eisenreich mit Wolfgang Sacher
beim Eintrag in das Goldene Buch.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren der Bayern-Rundfahrt – allen voran Tilmann Rieger – , dass wieder dabei sein dürften. Ferner ein Dank im Namen der Mannschaft an die Firma ARBECOM AG, Herrn Direktor Klaus D. Baumüller, für die gestifteten Preisgelder!

Ein weiterer Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.