Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Deutscher Meister Einer-Strasse – Titel Nr. 15!

Auf widriger Strecke zu Gold!

(Foto: Bernd Lang)

Die Deutsche Strassenmeisterschaft in Elzach hatte es in sich. 25 Runden (60 km) mitten in Elzach. Eigentlich Kreuz und quer durch die Ortschaft. Über Randsteinkanten, einen Parkplatz und Hotelzufahrten. Ein sehr schwerer kurz für alle Handicapsportler. Einarmige waren hier besonders im Nachteil.

Hier die Strecke im Überblick:

Wie angenommen machte der Radprofi Jiri Jezek das Tempo. Ein paar Mal attakierte ich zu Beginn um das Tempo hoch zu halten. Etwas später setzte sich Jiri alleine ab. Es war schon gigantisch wie elegant Jiri sein Rennrad durch die schweren Passagen des Kurses steuerte. Er nahm mir allein in den Kurven immer gut 10-15 Meter. Das kostete viel Kraft um wieder an sein Hinterrrad zu kommen.  Ich konnte mich nach gut 8 Runden mit Jiri Bouska (C4) und Alan Golaerts (C5) vom Hauptfeld absetzen.

Im Sprint konnte ich gegen die beiden „Zweihänder“ nichts ausrichten, zumal ich auch schon in den letzten 4 Runden mit Krämpfe bekam. Ich hatte auf dieser Strecke fast keine Gelegenheit zu Trinken oder ein Powergel zu mir zu nehmen.

Insofern war ich mit dem 3. Platz in der Europacupwertung und dem 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft sehr zufrieden. Das war nun mein 15.ter Deutscher Meistertitel seit 2005!

Ich hätte auf dieser Strecke nicht erwartet, das ich  meine nationale Konkurrenz so schnell loswerde. Zum richtigen Zeitpunkt war ich wieder mal vorne. Glück hatten wir alle, dass es nicht geregnet hat.

Nun steht die Jeantex-Tour-Transalp bevor (27.06.-03.07.2010).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.