Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

2. und 3. Etappe perfekt gelaufen!

Die zweite und dritte Etappe des Giro-Dolomiti issuper gelaufen. Ein optimales Training in einem super Umfeld.

Bei der zweiten Etappe war das Reiterjoch  mit 10 Kilometern und Steigungen bis 16 % zu fahren.  Der Höhenunterschied betrug 1.063 Meter.

Ganz oben am Fuße der Latemar-Gruppe war es zwar etwas frisch, aber sehr schön.

Christian, Christoph und ich

Christoph Lösche führt die Liste in unserer  Teamwertung an. Er liegt in seiner Altersklasse 1:24 Minuten hinter dem Drittplatzierten.

Bei der dritten Etappe gab es zwei Wertungen:

1. St. Zyprian – Nigerpass (7,3 km und 618 Höhenmeter)
2. Von Pozzo di Fassa – Val San Nicoló (5,7 km und 545 Höhenmeter)

Da weiß man was man tut. Ich hatte von meinem Trainer einen „Freischein“ und belegte bei der ersten Wertung den 25. Platz. Das hat mich selbst überrascht, zumal es die Steigung mit bis zu 20 % in sich hatte.

Krass! Alle anderen vom Team ging es ebenso ganz gut. Wir freuen uns auf die nächsten 3 Etappen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.