Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

1. Place Time Trial – Yes!

Heute fand das Zeitfahren statt. Die Organisation ließ sehr zu wünschen übrig. Vorab gab es keine Startlisten. Es sollte um 10 Uhr mit den Rennen begonnen werden. Meine Startzeit war dann um 10:38 Uhr geplant.

Um 10:15 Uhr wurde mir dann mitgeteilt, dass der Start um 30 Minuten verschoben wurde, weil noch einige Traktoren auf der Strecke waren (Birnenernte). Mein Warmfahrprogramm war eigentlich schon abgespult. Jeder musste warten.

Der Helfer der uns am Start hielt, war gut betrunken (gestern beim Meeting auch schon). Zwei Sportler sind an der Rampe schon umgefallen, weil sie unsachgemäß gehalten und plötzlich wieder nicht gehalten wurden!

Auf der Strecke kamen zwei Tandem und ein C4-Fahrer schwer zu Sturz.

Das Rennen lief für mich ganz gut. Von Anfang an mit viel Druck und bei den gefährlichen Passagen war ich sehr vorsichtig.

Cathal Miller teilte mir dann mit, dass ich gewonnen habe und er Zweiter wurde. Yes!!!

Wolfgang, Francis und Dean

In der Einfahrt von Francis (ein netter Franzose) durften wir uns Warmfahren und Ausrollen. Nach dem Rennen versorgte er uns mit Cafe und Gemüsesuppe. Francis ist selbst Rennradfahrer und war Ingenieur Nuklear. Arbeitete in einem Atomkraftwerk.

Morgen folgt zum Abschluss das Strassenrennen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.