Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

9. Platz in der Bahnverfolgung

Heute hatte ich die Bahnverfolgung über 4 Kilometer. Mit einer Zeit von 4:51 Minuten belegte ich den 9. Platz. Im Vergleich zur Bahn-Weltmeisterschaft im Februar in Los Angeles fuhr ich  zwar 5 Sekunden schneller, aber trotzdem bin ich nicht ganz damit zufrieden. Das Video vom Rennen ist unter http://www.facebook.com/Paralympicsieger zu sehen.

Aber was ansonsten so passierte, war schon krass! Michael Gallagher (AUS) fuhr neuen Weltrekord in 4:30 Minuten. Der Zweit- und Drittplatzierte jeweils 4:35 Minuten. Willkommen im Profisport. Radsportler wir ich, die das nebenei betreiben, haben da keine Chance mehr. Mit Talent und rd. 15-20.000 Kilometern im Jahr kann man da nicht mehr mitfahren. Man muss sich spezialisieren. Entweder Bahn oder Straße!

Aber das sollen die Jüngeren nun entscheiden. Cathal Miller (44 Jahre) und ich (45,5 Jahre) werden zumindest das Bahnrad an den Nagel hängen.

Die zwei Oldies (Cathal Miller,Irland, und ich)

Zwar gibt es in Deutschland derzeit keinen besseren in meiner Klasse, aber Medaillenchance habe ich da keine mehr. Und nach unserem Fördersystem ist damit eine Teilnahme an solchen Events auch nicht mehr möglich!

Morgen gegen 11.30 Uhr (BRD 12:30 Uhr) fahre ich mit Tobias Graf und Steffen Warias den Teamsprint!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.