Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Deutsche Meisterschaften Zeitfahren

Meine erste Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Heute stand das Einzelzeitfahren – meine Lieblingsdisziplin – über 14 Kilometer auf dem Programm: Ein Rundkurs von 7 Kilometer, den es zweimal zu fahren galt. Mit einer Spitzkehre, zwei leichten und 2 neunzig Grad Kurven kein leichter Kurs! Die Anspannung war groß. Jeder der Starter hatte sein eigenes Begleitmotorrad. Auf der Rampe war ich mehr als nervös und aufgeregt.

Als es dann los ging, war nach ein paar Sekunden alles verflogen und ich konzentrierte mich voll aufs Fahren. Nach einer Geraden von circa zwei Kilometern, entlang des Bahngleises folgte die schwierige Spitzkehre. Ich kam gut herum, machte gleich wieder Druck. Der Tacho pendelte sich bei 52 km/h ein! Anfangs dachte ich, das Rennen zu schnell angegangen zu sein. Doch ich konnte das Tempo auch die zweite Runde halten. Nach genau 13 Minuten überquerte ich die Ziellinie und sicherte mir den 1. Platz und den Deutschen Meistertitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.