Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Deutsche Meisterschaften Bahn

So überraschend wie ein Blitzschlag kam für mich die Gold- und Silber-Medaille auf der Bahn in Augsburg. Hatte ich doch bisher erst drei Fahrten auf der Bahn bewältigt und bin dann auch noch beim letzten Training (Freitag vor dem Rennen) mit geliehenem Bahnrad heftig gestürzt.

Die Eindrücke waren am Renntag schon sehr überwältigend. Im Fahrerlager hatten alle Teams Mechaniker und genügend Material zur Verfügung. Ich hatte meinen Bruder Christian und meinen besten Freund Stefan Fischer als Betreuer dabei. Als Newcomer war ich natürlich der krasse Aussenseiter!

Trotz der ganzen Nervöstät in mir, gab ich beim 1000-Meter-Sprint einfach “Alles” und wurde mit nur 25 Hundertstel Rückstand – ohne Scheibenrad – mit Silber belohnt! Plötzlich war auch jemand da, der mir ein Scheibenrad einbaute.

Über die 4000-Meter gings dann mit Volldampf voraus. In der ersten Runde musste ich erst noch mein Trikot ganz schliessen – ging nur mit freihändiger Fahrt – und später meinen Gegner zweimal überrunden.
Das Ergebnis war von der Zeit her überragend. Als einziger Deutscher blieb ich unter der magischen 5-Minuten-Grenze! Aufgrund meiner etwas unruhigen Fahrt oberhalb der 200 m-Linie bewältigte ich nach Aussagen der Insider rund 40 m mehr an Strecke. Ich fühlte mich wie im siebten Himmel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.