Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Trainingslager Mallorca – Tag 6

Paralympics-Sieger entkommt Anschlag. Ganz so dramatisch war unsere heutige Ausfahrt natürlich nicht. Allerdings hatten wir nach drei Kilometern einen sehr ernsten Zwischenfall: Wir fuhren zu sechst locker in Zweierreihe, als plötzlich in hohem Bogen ein Stein in Cola-Dosen-Größe über die Straße flog. Der Brocken verfehlte mein Rad und mich nur knapp. Umso schlimmer erwischte allerdings die Maschine von Bernd: Dessen Hinterrad war so verbeult, dass er nach hause schieben musste. Auch Werners Specialized-Renner bekam etwas ab. Kette und Schaltwerk wurden zwar nur leicht ramponiert, dafür mussten wir vom großen Kettenblatt zwei Zähne per Feile entfernen, so verbogen war es.

Nach diesem Schock konnten wir (Thomas Beckstein, Günther Grausam, Tino Käßner, Werner Müller-Schell und ich) unsere Fahrt doch noch fortsetzen. Wir fuhren auf den San Salvador. Am Berg testete ich etwas meine Form und hängte Werner ab. Dritter wurde LC2-Bergfloh Günther .

090424

Auf dem Rückweg kehrten wir noch gemütlich ein und stießen mit cafe con lecce auf Tinos 35. Geburtstag an. Am Ende waren wir knapp fünfeinhalb Stunden unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.