Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Tour Transalp – 3. Tag

Gute Leistung trotz Schlafdefizit

Was für eine Nacht! Eigentlich wäre ich am Montag Abend gerne noch länger beim Bayerischen Sportpreis geblieben, denn auf solchen Empfängen lernt man sehr viele interessante Leute kennen. Vor allem der Maier Sepp war ein echt netter Kerl. Mit ihm habe ich viel gelacht. Auch Rosi Mittmeier war richtig gut drauf. Um zwei Uhr morgens war ich schließlich wieder zurück in Ischgl, dem Startort der dritten Etappe der Jeantex Tour Transalp.

Trotz des Schlafmangels lief es gestern gut: Mein Teampartner Christof Weiß und ich haben uns mittlerweile gefunden. Den ganzen Tag über haben wir uns super ergänzt. Am Anfang habe ich viel Tempo gemacht, zum Schluss hin war Christof sehr stark.

Auf den letzten Kilometern haben wir das Feld von hinten aufgerollt. Das Ziel in Sölden erreichten wir auf Platz 35, in der Gesamtwertung haben wir uns um einen Rang verbessert. Wir sind jetzt 29. Heute geht es direkt weiter. Mit dem 2.509 Meter hohen Timmelsjoch steht der zweithöchste Anstieg der Etappenfahrt auf dem Programm. Da wollen wir einiges auf unsere Konkurrenten gutmachen. Ob uns das gelungen ist, lest ihr morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.