Meine Biografie
Biografie Wolfgang Sacher

Zweites Silber im Einzelzeitfahren beim Weltcup in Spanien

Heute hat es ausnahmsweise nicht geregnet. Ein Traum!

Die 21 Kilometer lange Strecke war sehr wellig, aber gut zu fahren. Lediglich der Wind machte mir auf den letzten 4 Kilometern zu schaffen.

Vom Gefühl her bin ich das Rennen gut angegangen. Ich hatte mir zum Ziel gesetzt den Sieger vom Strassenrennen Pittacolo (ITA) zu schlagen. Das schaffte ich letztendlich auch um 5 Sekunden!

Nicht gerechnet hätte ich damit, dass mein Freund Manfred Gattringer so Gas geben kann. 10 Sekunden war er schneller als ich und sicherte sich GOLD!

Den ersten Paracycling-Weltcup konnte ich damit mit 2 Silber-Medaillen abschliessen und mehr als zufrieden!

Lieber Manni, ich gratuliere Dir nochmal von Herzen. Jahrelang warst Du Vierter. Jetzt hast Du es aufs Stockerl geschafft, wurdest gleich mit Gold belohnt und die österreichische Nationalhymne erklingen lassen. Respekt und mach weiter so!

Insgesamt war es für das Team Deutschland wieder ein sehr erfolgreicher Tag:

Sacher, Silber
Teuber, Gold
Vico Merklein, Gold (gestern 12.06.10)

Mehr ist mir noch nicht bekannt. Weiteres Morgen.

Jetzt gehts erst mal wieder zum Flughafen nach Madrid. So um 19.30 Uhr geht unser Flug nach München. Planmäßige Ankunft in München 22:15 Uhr. Gegen 23.30 Uhr werde ich wieder zu Hause sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.